Jetzt Live
Startseite Welt
Welt

Bundeskanzler Kurz reist nach St. Petersburg

Kurz trifft schon zum vierten Mal mit Präsident Putin zusammen APA
Kurz trifft schon zum vierten Mal mit Präsident Putin zusammen

Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) reist am Mittwoch nach St. Petersburg. Er trifft dort am Abend den russischen Präsidenten Wladimir Putin. Die beiden Politiker eröffnen gemeinsame die Ausstellung "Kaiserliche Metropolen" in der Eremitage. Die Schau schließt an jene im Kunsthistorischen Museum an, die Putin bei seinem Wien-Besuch im Juni eröffnet hatte. Sie wird von OMV und Gazprom gesponsert.

Bei dem Treffen von Kurz und Putin werden laut Bundeskanzleramt bilaterale und Energie-Fragen im Vordergrund stehen. In Abstimmung mit den EU-Spitzen soll auch das Verhältnis zwischen der EU und Russland zur Sprache kommen. Österreich bemüht sich als EU-Ratsvorsitzland, die Gesprächskanäle wiederzubeleben, und trägt die EU-Politik in Sachen Sanktionen mit. Außerdem sollen die Konflikte in der Ukraine und in Syrien thematisiert werden.

Bereits viertes Kurz-Putin-Treffen heuer

Es handelt sich bereits um das vierte Treffen von Kurz und Putin heuer. Ende Februar hatte der Kanzler Moskau besucht, im Juni war Putin in Wien. Im August nahm er an der Hochzeit von Außenministerin Karin Kneissl (FPÖ) in der Südsteiermark teil, wo er auch den Kanzler zu einem kurzen Gespräch traf. Kurz reiste nach der Hochzeit kurzfristig nach Kiew, wo die Einladung an Putin als "ganz großer Fehler" bezeichnet worden war. Er sagte dort eine Million Euro Hilfe für die Ostukraine zu.

(APA)

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 17.09.2019 um 04:52 auf https://www.salzburg24.at/news/welt/bundeskanzler-kurz-reist-nach-st-petersburg-60325612

Kommentare

Mehr zum Thema