Jetzt Live
Startseite Welt
Welt

Carinthischer Sommer erreichte Auslastung von 90 Prozent

Der am Mittwoch mit einem Konzert der Wiener Symphoniker zu Ende gehende Carinthische Sommer hat heuer eine Auslastung von 89,7 Prozent erzielt. Rund 13.000 Besucher kamen nach Ossiach, das Budgetziel von 400.000 Euro an Karteneinnahmen wurde übertroffen. Der scheidende Intendant Thomas Daniel Schlee zeigte sich am Dienstag in einer Aussendung zufrieden mit der Saison.

Das Festival startete heuer mit einer Jazzgala mit Chick Corea in Villach, weiters wurden Mischa Maisky, Evgeni Koroliov, Pinchas Zukerman, Rudolf Buchbinder, Karl Markovics und Michael Schade in Ossiach begrüßt. Zu den Höhepunkten zählte auch ein halbszenisches Projekt über die Freundschaft von Christine Lavant und Gerhard Lampersberg.

Für Schlee war es die letzte Saison als Intendant des Carinthischen Sommers. Ab der Saison 2016 übernimmt der deutsche Musikwissenschafter Holger Bleck das Ruder. Der 53-Jährige hat angekündigt, dass er dem Festival mit einer Mischung aus "klassischer Programmierung" und der stärkeren Einbindung der Kärntner Landschaft seinen Stempel aufdrücken möchte.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 15.04.2021 um 08:38 auf https://www.salzburg24.at/news/welt/carinthischer-sommer-erreichte-auslastung-von-90-prozent-48145000

Kommentare

Mehr zum Thema