Jetzt Live
Startseite Welt
Angepasstes Vakzin

Lauterbach rechnet mit Omikron-Impfstoff im Herbst

Deutscher Gesundheitsminister warnt vor kürzeren Abständen zwischen Varianten

Karl Lauterbach APA/AFP/Tobias SCHWARZ
Deutschlands Gesundheitsminister Karl Lauterbach.

Der deutsche Gesundheitsminister Karl Lauterbach rechnet damit, dass ein an die Omikron-Variante angepasster Corona-Impfstoff ab September eingesetzt werden kann. "Wir besorgen Impfstoff, der vor den Omikron-Varianten schützt. Den erwarten wir im September", sagte Lauterbach der Zeitung "Bild am Sonntag".

Der Minister warnte, die Abstände, in denen neue Varianten die alten ablösten, würden immer kürzer. "Das bedeutet, dass wir uns immer schlechter auf die Mutationen vorbereiten können. Es ist durchaus möglich, dass wir eine hochansteckende Omikron-Variante bekommen, die so tödlich wie Delta ist. Das wäre eine absolute Killervariante."

symb_Lauterbach, Karl Lauterbach APA/AFP/Tobias SCHWARZ
Deutschlands Gesundheitsminister Karl Lauterbach.

Rechtsextremisten wollen deutschen Minister entführen

Ermittler im deutschen Rheinland-Pfalz haben eine rechtsextremistische Chatgruppe zerschlagen: Die Mitglieder der Gruppe "Vereinte Patrioten" sollen Anschläge und Entführungen geplant haben – etwa …

Delta-Impfstoff verfügbar

Lauterbach sagte, Impfstoff gegen Delta-Varianten sei vorhanden. "Unser Ziel ist, möglichst genug Impfstoff für jeden Bürger zu haben, egal welche Variante kommt. Dann haben wir sowohl für eine Omikron- als auch für eine Delta-Variante ein Gegenmittel." Dann sei man auf alles vorbereitet.

(Quelle: APA)

Aufgerufen am 27.06.2022 um 02:14 auf https://www.salzburg24.at/news/welt/corona-deutscher-minister-lauterbach-rechnet-mit-omikron-impfstoff-im-herbst-120039082

Kommentare

Mehr zum Thema