Jetzt Live
Startseite Welt
Welt

Deutsche Exporte stiegen im April erneut kräftig

Die Fahrzeug-Produktion bleibt ein Trumpf der Wirtschaft Salzburg24
Die Fahrzeug-Produktion bleibt ein Trumpf der Wirtschaft

Die deutsche Wirtschaft hat auch im April überraschend viel exportiert. Die Ausfuhren übertrafen das Vormonatsniveau um 1,9 Prozent, wie das Statistische Bundesamt am Montag mitteilte. Das war der dritte Zuwachs in Folge und zugleich der kräftigste in diesem Jahr. Ökonomen hatten nur ein Mini-Plus von 0,1 Prozent erwartet.

Die Chancen für einen anhaltenden Aufwärtstrend stehen nicht schlecht, erhielt die Industrie doch zuletzt deutlich mehr Aufträge aus dem Ausland: Diese legten im April um 5,5 Prozent zu - vor allem wegen der höheren Nachfrage aus den Euro-Ländern.

Insgesamt verkauften die Unternehmen Waren im Wert von 100,4 Mrd. Euro ins Ausland. Das waren um 7,5 Prozent mehr als im April 2014. Dafür sorgte vor allem die starke Nachfrage außerhalb der EU. Die Exporte dorthin legten um 11,8 Prozent zu, die in die Eurozone nur um 3,3 Prozent. Die Importe legten lediglich um 2,8 Prozent auf 78,3 Mrd. Euro zu, die Außenhandelsbilanz wies im April einen Überschuss von 22,1 Mrd. Euro auf.

Gegenüber dem März stiegen die Ausfuhren kalender- und saisonbereinigt um 1,9 Prozent, während die Importe um 1,3 Prozent sanken. Nach den ersten vier Monaten 2015 steht damit ein Ausfuhrplus von 5,9 Prozent, während die Einfuhren um 2,1 Prozent über dem Niveau des Vorjahres lagen.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 13.04.2021 um 03:35 auf https://www.salzburg24.at/news/welt/deutsche-exporte-stiegen-im-april-erneut-kraeftig-47410588

Kommentare

Mehr zum Thema