Jetzt Live
Startseite Welt
Welt

Deutscher Snowboarder von Lawine in Tirol verletzt

Bei einem Lawinenabgang im freien Skiraum oberhalb von Obergurgl im Tiroler Ötztal ist am Samstag ein 26-Jähriger nach Polizeiangaben unbestimmten Grades verletzt worden. Der deutsche Snowboarder wurde in einer 45 Grad steilen Rinne von den Schneemassen erfasst und musste in ein Krankenhaus geflogen werden.

Der Urlauber war mit zwei Bekannten im Alter von 23 und 26 Jahren zunächst mit der "Plattachbahn" aufgefahren und dann von der Bergstation zu Fuß weiter in Richtung Festkogelgrat aufgestiegen. Gegen 13.30 Uhr fuhren zunächst die Skifahrer in die vier Meter breite Rinne ein. Nach 50 Metern blieben beide am rechten Rand stehen und warteten auf ihren Kollegen.

Beim Befahren der Rinne durch den Snowboarder löste sich nach wenigen Metern die Schneebrettlawine und riss den Touristen oberflächlich mit. Die beiden Skifahrer blieben unverletzt und konnten selbst ins Tal abfahren.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 15.04.2021 um 09:17 auf https://www.salzburg24.at/news/welt/deutscher-snowboarder-von-lawine-in-tirol-verletzt-46146067

Kommentare

Mehr zum Thema