Jetzt Live
Startseite Welt
Welt

Deutscher Vizekanzler Sigmar Gabriel zeigt rechten Störern den "Stinkefinger"

Der deutsche SPD-Chef Sigmar Gabriel hat auf Anfeindungen durch rechte Demonstranten mit einer eindeutigen Geste reagiert. Der Vizekanzler zeigte der Gruppe auf einem im Internet kursierenden Video den Mittelfinger. Die vermummten Demonstranten hatten Gabriel zuvor unter anderem als "Volksverräter" bezeichnet. Aus der SPD war am Mittwoch zunächst keine offizielle Stellungnahme zu erhalten.

Das Video wurde bereits am vergangenen Freitag im niedersächsischen Salzgitter aufgenommen. Die Aufnahmen tauchten am Dienstag zuerst auf der Facebook-Seite der Jungen Nationaldemokraten Braunschweig auf und wurde dann auf dem sozialen Netzwerk von der linksgerichteten Antifa Kampfausbildung weiter verbreitet.

Vater von Sigmar Gabriel war Nationalsozialist

Auf dem Video ist zu sehen, wie die Demonstranten offenbar auch auf die Nazi-Vergangenheit von Gabriels Vater anspielten. "Dein Vater hat sein Land geliebt und was machst du? Du zerstörst es", ruft ein Störer. Der SPD-Chef spricht seit einigen Jahren offen über das schwieriges Verhältnis zu seinem Vater, der auch nach Ende des Zweiten Weltkrieges ein überzeugter Nationalsozialist gewesen sei.

Gespaltene Reaktionen über Gabriels "Stinkefinger"

Gabriels Geste wurde nach Veröffentlichung des Videos im Netz heftig diskutiert. Die Meinungen darüber sind gespalten. Während die einen das deutliche Zeichen begrüßen, fordern andere Twitter-Nutzer wiederum mehr Contenance von einem Politiker.

(APA/SALZBURG24)

Aufgerufen am 17.02.2019 um 11:28 auf https://www.salzburg24.at/news/welt/deutscher-vizekanzler-sigmar-gabriel-zeigt-rechten-stoerern-den-stinkefinger-53547754

Kommentare

Mehr zum Thema