Jetzt Live
Startseite Welt
Schock beim Digital-Gipfel

Deutscher Minister stürzt von Bühne

Sorge um Peter Altmaier

Peter Altmaier APA/AFP/STEPHANE DE SAKUTIN
Deutschland Wirtschaftsminister Peter Altmaier ist nach seiner Rede in Dortmund von der Bühne gefallen und hat sich möglicherweise verletzt. (Archivbild)

Der deutsche Wirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) hat bei seinem Sturz am Dienstag beim Digital-Gipfel in Dortmund einen Nasenbeinbruch erlitten. Der Minister trug nach AFP-Informationen außerdem Prellungen und Schürfungen davon. Am Nachmittag lag er weiterhin zur Beobachtung im Krankenhaus.

Kurz nach 10 Uhr hatte Altmaier seine 20-minütige Rede gerade beendet. Beim Verlassen der Bühne sei er dann auf der Treppe gestürzt, teilte das deutsche Wirtschaftsministerium mit. Der Saal wurde geräumt, auch der Livestream von der Veranstaltung wurde unterbrochen.

Altmaier nach Sturz ins Spital gebracht

Nach Angaben einer Sprecherin des Wirtschaftsministeriums wurde der Minister zur Untersuchung in ein Krankenhaus gebracht. Nähere Angaben machte sie zunächst nicht. Eine für 11 Uhr angesetzte Pressekonferenz von Altmaier mit Bitkom-Präsident Achim Berg wurde abgesagt, die eigentliche Veranstaltung wurde nach einer Unterbrechung fortgesetzt.

Am Digital-Gipfel der Regierung nehmen mehrere hundert Vertreter aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft teil, um über die Gestaltung des digitalen Wandels zu diskutieren. Dort wollte der Wirtschaftsminister eigentlich seine Pläne für eine europäische Cloud-Lösung vorstellen. Diesen Termin übernahm vor Ort kurzerhand der Ministeriumsbeauftragte für Digitale Wirtschaft, Thomas Jarzombek. Für den Nachmittag war zudem eine Rede von der deutschen Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) geplant.

(Quelle: SALZBURG24/APA)

Aufgerufen am 20.11.2019 um 10:51 auf https://www.salzburg24.at/news/welt/deutscher-wirtschaftsminister-peter-altmaier-bei-sturz-von-buehne-verletzt-78418432

Kommentare

Mehr zum Thema