Jetzt Live
Startseite Welt
Deutschland

Flugverkehr nimmt trotz Klimadebatte zu

Seit August 2018 starteten von Deutschland aus 125,1 Mio. Passagiere

Dem Bericht zufolge starteten in zwölf Monaten von Deutschland aus 125,1 Millionen Flugpassagiere.

Ungeachtet der Klimadebatte steigt die Zahl der Flugpassagiere in Deutschland an. Die "Rheinische Post" berichtet unter Berufung auf eine Sonderauswertung des Statistischen Bundesamtes, im deutschen Luftverkehr sei die Passagierzahl in jedem Monat seit August 2018 gegenüber dem Vorjahresmonat gestiegen.

Im August 2018 hatte die schwedische Klimaschutzaktivistin Greta Thunberg die Protestbewegung Fridays For Future gegründet. Dem Bericht zufolge starteten in den zwölf Monaten seither von Deutschland aus 125,1 Millionen Flugpassagiere. In den zwölf Monaten davor - von August 2017 bis Juli 2018 - waren es noch 119,4 Millionen Flugpassagiere.

(Quelle: Apa/Ag.)

Aufgerufen am 18.10.2019 um 08:03 auf https://www.salzburg24.at/news/welt/deutschland-flugverkehr-nimmt-trotz-klimadebatte-zu-77422012

Kommentare

Mehr zum Thema