Jetzt Live
Startseite Welt
Welt

Deutschland übernimmt 2017 die G-20-Präsidentschaft

Deutschland könnte nach einem Medienbericht 2017 die G-20-Präsidentschaft übernehmen und damit im Bundestagswahljahr den Gipfel der Staats- und Regierungschefs wichtiger Industrie- und Schwellenländer ausrichten. Die "Wirtschaftswoche" berichtete am Dienstag, die deutsche Gastgeberrolle stehe fest, solle offiziell aber erst im November beim nächsten G-20-Treffen im türkischen Antalya fallen.

"Der Spiegel" hatte vor Monaten bereits ähnlich berichtet. Ein Sprecher der deutschen Regierung wiederholte dazu eine Erklärung vom Frühjahr: "Der Beschluss über die G-20-Präsidentschaft 2017 wird auf dem nächsten G-20-Gipfel in der Türkei im November getroffen und verkündet. Gemäß dem vereinbarten Turnus kommt 2017 ein europäischer Mitgliedsstaat in Frage." 2016 ist China dran.

Seit 1999 versammeln sich im Rahmen der G-20 19 Staaten und die Europäische Union zu informellen Treffen. In den letzten Jahren fand das Treffen immer im November statt, die Bundestagswahl im September. Sollte es bei diesem Rhythmus bleiben und zur deutschen G-20-Präsidentschaft kommen, wäre der Gipfel nach der Wahl.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 22.04.2021 um 12:12 auf https://www.salzburg24.at/news/welt/deutschland-uebernimmt-2017-die-g-20-praesidentschaft-48249079

Kommentare

Mehr zum Thema