Jetzt Live
Startseite Welt
Heißer, schneller, teurer

Die größten Rekorde im Jahr 2019

Der heißeste Monat, der schnellste Marathon und die teuersten Kunstwerke - Ein Rückblick auf zehn spektakuläre Rekorde aus dem Jahr 2019:

Hitzerekord 

Der Juli 2019 bricht alle Hitzerekorde. Er ist nach Angaben der US-Ozean- und Atmosphärenbehörde (NOAA) mit einer weltweiten Durchschnittstemperatur von 16,75 Grad Celsius der heißeste Monat auf der Erde seit Beginn der Temperaturaufzeichnungen im Jahr 1880. Auch in Europa bringt die Hitzewelle die bisherigen Rekordtemperaturen zum Schmelzen: In Paris werden beispielsweise 42,6 Grad gemessen, in Großbritannien 38,7 Grad.

Rekordstrafe

Der Internetkonzern Facebook einigt sich im Juli mit der US-Verbraucherschutzbehörde FTC darauf, wegen Datenschutzverstößen fünf Milliarden Dollar (4,5 Milliarden Euro) Strafe zu zahlen. Es ist die höchste jemals verhängte Strafe in einem solchen Fall und nach Angaben der FTC zudem die höchste Strafe, welche die US-Regierung jemals verhängt hat.

Rekordumsatz

Beim Onlineshopping-Aktionstag Singles' Day in China bescheren die Verbraucher dem Online-Handelsriesen Alibaba im November einen neuen Rekordumsatz: Die Kunden geben binnen 24 Stunden 38,3 Milliarden Dollar (34,96 Mrd. Euro) auf der Plattform aus - 26 Prozent mehr als im Vorjahr.

Devolved Parliament, Bansky APA/AFP/Tolga Akmen
Das Bansky-Werk wurde für 11,1 Millionen Euro versteigert.

Rekordauktionen 

Das Ölgemälde "Devolved Parliament" des britischen Street-Art-Künstlers Banksy, das Schimpansen anstelle der Abgeordneten im britischen Unterhaus zeigt, wird im Oktober bei einer Auktion in London für 9,9 Millionen Pfund (11,1 Millionen Euro) versteigert - ein neuer Rekord für ein Banksy-Werk. Auch der bisherige Rekordpreis für das Werk eines lebenden Künstlers wird 2019 übertroffen: Eine silberne Kaninchenskulptur des US-Künstlers Jeff Koons erzielt im Mai bei einer Auktion in New York 91,1 Millionen Dollar (82,09 Mio. Euro).

Eliud Kipchoge APA/AFP/ALEX HALADA
Eliud Kipchoge lief den Wiener Marathon in unter zwei Stunden.

Rekordmarathon in Wien

Als erster Mensch weltweit schafft der kenianische Athlet Eliud Kipchoge die Marathon-Distanz von 42,195 Kilometern in weniger als zwei Stunden: Er läuft im Oktober bei einem inoffiziellen und speziell für ihn organisierten Lauf in Wien nach einer Stunde, 59 Minuten und 40,2 Sekunden über die Ziellinie.

Medaillenrekord

Die US-Starturnerin Simone Biles gewinnt bei der Turn-Weltmeisterschaft in Stuttgart im Oktober fünf Goldmedaillen und kommt damit auf die Rekordzahl von 25 WM-Medaillen. Damit übertrifft die vierfache Olympiasiegerin den Weißrussen Witali Scherbo, der in den 1990er-Jahren 23 WM-Medaillen gewonnen hatte.

Nirmal Purja APA/AFP/PRAKASH MATHEMA
Der Nepalese Nirmal Purja.

Rekordbergsteiger

Der Nepalese Nirmal Purja stellt einen Rekord für die schnellste Besteigung aller 14 Achttausender auf: Er besteigt im Oktober nach sechs Monaten und sechs Tagen seinen letzten Berg, den 8.027 Meter hohen Shishapangma in China. Der bisherige Rekordhalter, der Pole Jerzy Kukuczka, hatte rund sieben Jahre und elf Monate dafür gebraucht.

Rekordflug

Die australische Fluggesellschaft Qantas unternimmt im Oktober den bisher längsten Nonstop-Passagierflug und fliegt in 19 Stunden und 16 Minuten von New York nach Sydney. In der Boeing 787-9 sitzen bei dem Testflug nur 49 Passagiere und Besatzungsmitglieder, um Gewicht zu sparen und die mehr als 16.000 Kilometer ohne Zwischenstopp zum Auftanken zu schaffen.

Saybie APA/Sharp HealthCare./AFP/HO
Die kleine Saybie wog bei ihrer Geburt gerade einal 245 Gramm.

Rekordfrühchen

Das kleinste Frühgeborene der Welt überlebt in einer Klinik im US-Bundesstaat Kalifornien: Das Mädchen, das im Dezember 2018 in der 23. Schwangerschaftswoche mit einem Gewicht von gerade einmal 245 Gramm auf die Welt geholt wurde und von den Krankenhausmitarbeitern den Spitznamen Saybie bekommt, kann die Klinik in San Diego im Mai als gesundes Baby von 2,3 Kilogramm verlassen.

Rekordparkplatz 

Ein Parkplatz im Hongkonger Wolkenkratzer The Center wird für 7,6 Millionen Hongkong-Dollar (882.000 Euro) verkauft. Für diesen Preis ist im Londoner Nobelviertel Chelsea immerhin eine Einzimmer-Wohnung zu haben.

(Quelle: APA)

Aufgerufen am 14.04.2021 um 09:54 auf https://www.salzburg24.at/news/welt/die-groessten-rekorde-im-jahr-2019-80967334

Kommentare

Mehr zum Thema