Jetzt Live
Startseite Welt
Welt

Do&Co-Geheimrezepturen der Wiener Küche in der Türkei

Erfolg von Turkish Airlines verknüpft mit Do&Co Salzburg24
Erfolg von Turkish Airlines verknüpft mit Do&Co

Die Erfolgsgeschichte der Fluggesellschaft Turkish Airlines wäre ohne die Rezepturen des Wiener Cateringkonzerns Do&Co so nicht geschrieben worden. Seit 2007 operiert der österreichische Spitzengastronom auch in der Türkei. Mit wachsendem Erfolg.

Eine nahezu lückenlose Logistikkette versorgt die Airline-Kunden von Do&Co Türkei mit den Mahlzeiten für ihre Gäste. Innerhalb von 24 Stunden werden Gerichte zubereitet, gegart, verpackt und an die Flieger von Singapur Airlines, Emirates oder Katar Airways verteilt. Das Monitoring im selben Gebäudekomplex der Istanbuler Einheit nahe dem Flughafen Atatürk gleicht einer Fluglotsenzentrale.

Insgesamt neun Garküchenbetriebe gehören in der Türkei der Beteiligung von Turkish Airlines und Do&Co. Zwei sind in Istanbul und versorgen die Flughäfen Atatürk und Sabiha Gökcen. Die übrigen sieben befinden sich in Ankara, Antalya, Izmir, Bodrum, Dalaman, Trabzon und Adana.

Laut Unternehmensangaben versorgt Do&Co Türkei über 60 nationale und internationale Airlines. Jährlich kocht und liefert Do&Co Türkei 65 Millionen Essen an ihre Luftfahrtkunden, heißt es auf der Homepage des Caterers. Aktuell soll sich diese Zahl bereits auf rund 73 Millionen erhöht haben. Nach Angaben einer Do&Co-Sprecherin vor Ort werden insgesamt 200.000 Essen täglich zubereitet und an 900 bis 1.000 Flugzeuge pro Tag verteilt. Etwa 4.000 Do&Co-Angestellte sind rund um die Uhr in der Türkei im Einsatz, um das Gourmet-Service an Bord zu bringen.

Nach Angaben der Do&Co Geschäftsführung in Istanbul liegt der verrechnete Preis für ein Business-Class-Essen bei 5,10 Euro, der Preis für die Economy-Klasse beträgt 2,10 Euro.

Die Speisenfolge ist zu etwa 50 Prozent abgestimmt auf die türkische und internationale Küche. Fleisch selbst besitzt das Prädikat "helal". Jedes vorgesetzte Lamm oder Rindfleisch ist demzufolge Produkt einer muslimisch korrekten Schlachtung. Die Demel Süßspeisen-Rezepturen wurden um türkische und internationale Leckereien ergänzt.

Die Do&Co-Ausbildungsakademie am Standort Atatürk Airport drillt das Flugpersonal und die Angestellten auf höchste Professionalität im Einsatz um das zu verteilende Essen.

Über 280 "Flying Chefs aus der Brauküche von Do&Co Türkei sind seit Dezember 2014 auf den Langstrecken und an einigen wenigen Kurzstrecken im Einsatz, um die Speisen für den Magen der Flugreisenden in Bestform zu halten.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 13.04.2021 um 09:27 auf https://www.salzburg24.at/news/welt/doco-geheimrezepturen-der-wiener-kueche-in-der-tuerkei-47466985

Kommentare

Mehr zum Thema