Jetzt Live
Startseite Welt
Welt

"Don't smoke"-Volksbegehren im Finale

Wie viele unterschreiben für den "Stopp"? APA
Wie viele unterschreiben für den "Stopp"?

Knapp 800.000 Österreicher haben bis Sonntagmittag das Nichtraucherschutz-Volksbegehren "Don't smoke" unterschrieben. Das Ziel ist klar vorgegeben, betonte die Ärztekammer Wien: das Erreichen eines komplettes Rauchverbots in der Gastronomie, "so wie es im modernen Europa mittlerweile Alltag ist". Bis inklusive Montag kann man das Anliegen noch unterstützen.

Ärztekammerpräsident Thomas Szekeres hoffte auf viele weitere Unterschriften im Finale: "Die Bevölkerung hat mit dem Volksbegehren ein starkes Instrument, das (von der ÖVP-FPÖ-Regierung, Anm.) gekippte Nichtraucherschutzgesetz wieder einzuführen. Wenn wir diese Möglichkeit vergeben, dann wird es womöglich einige Jahre dauern, bis ein Rauchverbot auf das politische Parkett kommt. Wir haben jetzt die Chance, etwas zu bewegen", lautete sein Appell.

"Don't smoke" reiht sich schon jetzt unter die erfolgreichsten Volksbegehren. Allerdings: "Der Vizekanzler (Heinz-Christian Strache, FPÖ, Anm.) hat die Zahl von 900.000 Unterschriften als Marke für eine dann jedenfalls abzuhaltende verbindliche Volksabstimmung ausgegeben", sagte Szekeres. Man habe noch 24 Stunden Zeit, diese Marke zu schaffen.

(APA)

Aufgerufen am 13.12.2018 um 07:55 auf https://www.salzburg24.at/news/welt/don-t-smoke-volksbegehren-im-finale-60354118

Kommentare

Mehr zum Thema