Jetzt Live
Startseite Welt
Zahlreiche Verbote

Italienische Stadt rationiert jetzt das Trinkwasser

Verona leidet unter schwerer Dürre

symb_wasserhahn, symb_trinkwasser pixabay
Strikte Maßnahmen gegen den Wasserverbrauch wurden in Verona verhängt. (SYMBOLBILD)

Wegen der anhaltenden Trockenheit in Italien rationiert die Stadt Verona nun den Trinkwasserverbrauch. Der Bürgermeister habe aufgrund der Wetterlage und deren Folgen für die Wasserversorgung eine Verordnung unterzeichnet, "die den Trinkwasserverbrauch für private Zwecke beschränkt", hieß es am Samstag auf der Website der 250.000-Einwohner-Stadt.

Bis zum 31. August ist es demnach untersagt, Trinkwasser zur Bewässerung von Gärten und Sportanlagen sowie zum Autowaschen und zum Befüllen von Swimmingpools zu verwenden. Bei Nichtbeachtung des Verbots drohe ein Bußgeld bis zu 500 Euro.

Hitze und Dürre in Italien

Ähnliche Maßnahmen wurden bereits in anderen Städten Italiens verordnet; Verona ist bisher die größte Stadt. Wie andere europäische Länder litt Italien in den vergangenen Wochen unter einer ungewöhnlichen Hitzewelle, gleichzeitig fehlte der Regen. Die landwirtschaftlich wichtige Po-Ebene in Norditalien erlebt die schlimmste Dürre seit 70 Jahren.

Niedrige Pegelstände in Gewässern

Laut dem größten Bauernverband des Landes, Coldiretti, bedroht die Trockenheit mehr als 30 Prozent der landesweiten Agrarproduktion und die Hälfte der Viehzucht in der Po-Ebene. Dort wird vor allem der Parmaschinken produziert.

Der Wasserspiegel des Lago Maggiore und des Gardasees liegen deutlich tiefer als sonst für diese Jahreszeit üblich. Auch der Tiber, der durch Rom fließt, führt Niedrigwasser.

Trockenheit und die Folgen

Weitere Folge der Dürre: Die Stromerzeugung aus Wasserkraft ging deutlich zurück. Wasserkraftwerke gibt es vor allem in den Bergen im Norden des Landes. Sie liefern normalerweise fast ein Fünftel des in Italien benötigten Stroms.

(Quelle: APA)

Aufgerufen am 18.08.2022 um 01:48 auf https://www.salzburg24.at/news/welt/duerre-verona-rationiert-trinkwasser-123674542

Kommentare

Mehr zum Thema