Jetzt Live
Startseite Welt
Welt

Dutzende Tote nach Anschlägen auf Schule im Jemen

Bei der Explosion einer Autobombe vor einer Schule im umkämpften Südjemen sind mehr als 30 Menschen ums Leben gekommen. Extremisten hätten die Bombe in der Stadt Radaa gezündet, um einen nahe gelegenen Stützpunkt der schiitischen Houthi-Rebellen zu attackieren, meldete die jemenitische Nachrichtenseite Barakish Net am Dienstagabend. Unter den Toten seien mindestens zehn Schüler und mehrere Frauen.

Kurz nach der Explosion sei eine weitere Autobombe vor einem Wohnhaus gezündet worden. Es gebe Dutzende Verletzte. Die Rebellen kontrollieren Teile des Jemen. Im Süden stellen sich ihnen Al-Kaida-Anhänger und Stammeskämpfer entgegen.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 15.04.2021 um 07:47 auf https://www.salzburg24.at/news/welt/dutzende-tote-nach-anschlaegen-auf-schule-im-jemen-46197748

Kommentare

Mehr zum Thema