Jetzt Live
Startseite Welt
Welt

Einer der meistgesuchten Mafiosi in Rumänien geschnappt

Einer der meistgesuchten italienischen Kriminellen ist der Polizei am Donnerstag ins Netz gegangen. Der sizilianische Mafia-Boss Vito Bigione, der zu den 30 gefährlichsten flüchtigen Verbrechern Italiens zählte, wurde in Rumänien geschnappt, teilte die Polizei mit. Die Festnahme des 66-Jährigen, der wegen Drogenhandels zu 15 Jahren Haft verurteilt worden war, erfolgte im rumänischen Oradea.

Dem Mafia-Boss, der enge Kontakte zu den kolumbianischen Dealern pflegte, wird internationaler Drogenhandel vorgeworfen. Seit den 1990er-Jahren soll er den Drogenhandel zwischen Südamerika und Italien organisiert haben, teilte die Polizei mit.

Im Rahmen einer ausgedehnten Anti-Mafia-Razzia wurden am Donnerstag auch weitere 25 Mafiosi festgenommen, die im Drogenhandel aktiv sind. 170 Sicherheitskräfte waren bei der Razzia in der süditalienischen Region Basilikata beteiligt. 22 Hausdurchsuchungen wurden durchgeführt.

(APA)

Aufgerufen am 19.02.2019 um 04:27 auf https://www.salzburg24.at/news/welt/einer-der-meistgesuchten-mafiosi-in-rumaenien-geschnappt-60334555

Kommentare

Mehr zum Thema