Jetzt Live
Startseite Welt
Welt

Elefant tötete Tierärztin während Selfie-Aufnahme in indonesischem Tierpark

Der Elefant sollte ursprünglich für touristische Elefantenritte eingesetzt werden. APA/AFP/CHAIDEER MAHYUDDIN
Der Elefant sollte ursprünglich für touristische Elefantenritte eingesetzt werden.

Ein Sumatra-Elefant hat in einem Tierpark in Indonesien eine Tierärztin zu Tode getrampelt, das berichten indonesische Medien am Donnerstag. Das Tier soll die 25-Jährige angegriffen und aufgespießt haben, als sie mit ihrem Handy ein Selfie machen wollte.

Der Elefant sollte für Touristenritte eingesetzt werden, schrieb die "Jakarta Post". Die örtlichen Behörden hatten dem Bericht zufolge zwei Elefanten in den Zoo verlegt, um Touristen mit Elefantenritten zu locken.

Elefant war erst seit Kurzem im Park

Der Bulle war demnach erst seit April in dem Park am Waduk-Gajah-Stausee. Die vom Aussterben bedrohten Sumatra-Elefanten sind kleiner als andere Asiatische Elefanten.

(APA)

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 21.09.2021 um 10:00 auf https://www.salzburg24.at/news/welt/elefant-toetete-tieraerztin-waehrend-selfie-aufnahme-in-indonesischem-tierpark-52038676

Kommentare

Mehr zum Thema