Jetzt Live
Startseite Welt
USA

Verletzte bei Brand in Los Angeles

Explosion in Stadtteil Little Tokyo

Der Großeinsatz forderte auch einige Verletzte unter den Feuerwehrlern
Die Feuerwehr war mit mehr als 200 Einsatzkräften in Einsatz und hatte den Brand nach zwei Stunden gelöscht.

Bei einem schweren Brand in Los Angeles sind mindestens elf Feuerwehrleute beim Kampf gegen die Flammen verletzt worden. Das Feuer habe am Samstagabend eine Explosion ausgelöst, teilte eine Sprecherin der Einsatzkräfte in der US-Metropole mit.

Das Unglück habe sich im Stadtteil Little Tokyo ereignet, in dem besonders viele japanischstämmige Einwohner leben. Über der Gegend waren hohe Flammen und eine Rauchwolke zu sehen.

Los Angeles: Brand greift über

Der Brand brach den Angaben zufolge in einem Geschäftshaus aus und griff schnell auf benachbarte Gebäude über. Die Feuerwehr war mit mehr als 200 Einsatzkräften in Einsatz und hatte den Brand nach zwei Stunden gelöscht. Die verletzten Feuerwehrleute hätten Verbrennungen erlitten, sagte Feuerwehrchef Erik Scott.

Verkauf von E-Zigaretten in Gebäude

In dem einstöckigen Gebäude war nach Angaben der Feuerwehr ein Geschäft für Raucher untergebracht, das unter anderem E-Zigaretten verkaufte. Die Brandursache war nach Angaben des Feuerwehrchefs zunächst aber unklar.

(Quelle: Apa/Afp)

Aufgerufen am 10.07.2020 um 09:14 auf https://www.salzburg24.at/news/welt/elf-feuerwehrleute-bei-brand-in-los-angeles-verletzt-87674512

Kommentare

Mehr zum Thema