Jetzt Live
Startseite Welt
Welt

Erdbeben der Stärke 5,2 nördlich von Athen

Griechenland ist von einem Erdbeben der Stärke 5,2 erschüttert worden, das deutlich in der Hauptstadt Athen spürbar war. Das Beben habe sich am frühen Dienstagmorgen in der Nähe der Stadt Malesina nördlich von Athen in 83 Kilometern Tiefe ereignet, teilte die US-Erdbebenwarte USGS mit. Es habe mehrere Sekunden gedauert und die Bewohner der Gegend aus dem Schlaf gerissen.

Die griechischen Behörden gaben die Stärke des Bebens mit 5,3 an. Es habe sich unter dem Meeresboden ereignet. Schäden oder Opfer wurden zunächst nicht gemeldet.

Griechenland gehört zu den am schwersten von Erdbeben betroffenen Ländern in Europa. Im Jänner 2014 waren durch ein Erdbeben der Stärke 5,8 auf der Ferieninsel Cephalonia tausende Menschen obdachlos geworden.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 16.04.2021 um 12:46 auf https://www.salzburg24.at/news/welt/erdbeben-der-staerke-5-2-noerdlich-von-athen-47411176

Kommentare

Mehr zum Thema