Jetzt Live
Startseite Welt
Welt

Erdbeben der Stärke 6,3 vor der Küste von Peru

Zentrum rund sechs Kilometer westlich von Sechura Salzburg24
Zentrum rund sechs Kilometer westlich von Sechura

Der Norden Perus ist von einem starken Erdbeben erschüttert worden. Die Einwohner kamen jedoch offenbar mit dem Schrecken davon, über mögliche Verletzte lagen zunächst keine Informationen vor, wie örtliche Behördenvertreter am Samstagabend (Ortszeit) erklärten. Laut der US-Erdbebenwarte USGS hatte das Beben vor der Küste Perus eine Stärke von 6,3.

Das Zentrum der Erdstöße lag sechs Kilometer westlich von Sechura nahe der Grenze zu Ecuador. In der Küstenstadt rannten die Menschen in Panik auf die Straße. Zeitweilig waren die Telefonleitungen unterbrochen, wie der Zivilschutz mitteilte. Laut Polizei wurde die Kathedrale der Stadt beschädigt, in den nahegelegenen Bergen gab es Erdrutsche.

Peru wird regelmäßig von Beben erschüttert. Das Land liegt am Pazifischen Feuerring, einer der weltweit gefährlichsten Erdbebenregionen.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 02.03.2021 um 10:06 auf https://www.salzburg24.at/news/welt/erdbeben-der-staerke-6-3-vor-der-kueste-von-peru-44963158

Kommentare

Mehr zum Thema