Jetzt Live
Startseite Welt
Welt

Ermittlungen nach tödlichen Messerstichen in Linz

Die Polizei ermittelt nach einer tödlichen Messerstecherei in Linz wegen Mordverdachts. In der Nacht auf Donnerstag eskalierte ein Streit zwischen drei Männern bei einer Veranstaltung im Stadtteil Bindermichl. Ein 26-jähriger Serbe wurde durch Stiche in den Bauch getötet, zwei Mazedonier verletzt, teilte die Polizei OÖ am Donnerstag mit. Das Motiv für die Bluttat war vorerst unklar.

Die drei Männer hatten eine Veranstaltung mit mehreren 100 Gästen besucht. Es kam zu einer Rauferei, bei der auch Messer im Spiel waren. Ob an der Auseinandersetzung gegen 3.00 Uhr außer dem Serben und den beiden Mazedoniern noch weitere Personen beteiligt waren, war laut Polizei noch nicht geklärt.

Am Donnerstag ging die Exekutive davon aus, dass die drei Männer sich gegenseitig verletzt haben. Ein 33-Jähriger kam mit leichten Blessuren davon, ein 26-Jähriger lag schwer verletzt im Krankenhaus. Beide erlitten Stich- und Schnittverletzungen. Sie wurden im Laufe des Tages befragt, wie auch einige Zeugen. Die Einvernahmen, für die Dolmetscher benötigt wurden, seien jedoch noch nicht abgeschlossen, hieß es zur APA. Die Leiche des Serben wird obduziert.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 21.04.2021 um 05:59 auf https://www.salzburg24.at/news/welt/ermittlungen-nach-toedlichen-messerstichen-in-linz-47370676

Kommentare

Mehr zum Thema