Jetzt Live
Startseite Welt
Welt

Erneut Zwischenfälle bei Krampuslauf in Kärnten

In Kärnten kam es zum zweiten Mal innerhalb von zwei Tagen zu Krampus-Zwischenfällen. (Themenbild) APA/Gindl/Archiv
In Kärnten kam es zum zweiten Mal innerhalb von zwei Tagen zu Krampus-Zwischenfällen. (Themenbild)

Bei einem Krampuslauf ist es in der Kärntner Gemeinde Magdalensberg (Bez. Klagenfurt-Land) am Sonntag zu kleineren Zwischenfällen gekommen. Drei Personen, darunter eine Jugendliche und ein Kind, wurden verletzt.

Ein Teilnehmer schlug einem 23-jährigen Zuschauer mit einer Rute gegen die Beine, starke Prellungen am Knie waren laut einer Aussendung der Polizei die Folge. Eine Siebenjährige und eine 17-Jährige wurden von einem weiteren Krampus umgerannt.

Mädchen landen nach Krampuslauf in Krankenhaus

Die beiden Mädchen stürzten und wurden mit leichten Verletzungen ins Klinikum Klagenfurt gebracht, wo sie ambulant behandelt wurden. Der 23-Jährige ließ sich in Villach ambulant behandeln.

Zweiter Krampus-Zwischenfall in Kärnten

Bereits am Samstagabend war in Völkermarkt ein Krampuslauf außer Kontrolle geraten. Einige Teilnehmer hatten offenbar Zuschauer attackiert, es gab mehrere Verletzte. Auch im Zuge der Erhebungen der Polizei kam es zu Tätlichkeiten an Zusehern durch Brauchtumsgruppen.

(APA)

Links zu diesem Artikel:

Aufgerufen am 16.12.2018 um 09:34 auf https://www.salzburg24.at/news/welt/erneut-zwischenfaelle-bei-krampuslauf-in-kaernten-57351277

Kommentare

Mehr zum Thema