Jetzt Live
Startseite Welt
Welt

Klimaziele und Budget beim EU-Gipfel

Erster Gipfel mit Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen
Ursula von der Leyen ist die neue starke Frau in der EU.

Die EU-Staats- und Regierungschefs ringen am Donnerstag bei einem Gipfel in Brüssel um schärfere Klimaziele für die Staatengemeinschaft und den Finanzrahmen von 2021 bis 2027. Die meisten Länder wollen die EU bis 2050 klimaneutral machen, was bedeuten würde, dass alle Treibhausgase vermieden oder gespeichert werden. Polen, Tschechien und Ungarn legen sich aber quer.

Auch beim Budget 2021 bis 2027 liegen die Positionen auseinander: Die EU-Kommission hat vorgeschlagen, jedes Land solle 1,11 Prozent ihres Bruttonationaleinkommens in den Gemeinschaftshaushalt zahlen.

Bierlein trifft von der Leyen

Bundeskanzlerin Brigitte Bierlein nimmt dazu vor dem Gipfel an einem Abstimmungstreffen der Nettozahler teil, die die Beiträge bei einem Prozent begrenzen wollen. Außerdem trifft sie mit dem Ratspräsidenten Charles Michel und der Präsidentin der EU-Kommission, Ursula von der Leyen, zusammen, die erstmals in ihren neuen Ämtern an einem EU-Gipfel teilnehmen.

(Quelle: Apa/Dpa)

Aufgerufen am 11.04.2021 um 04:07 auf https://www.salzburg24.at/news/welt/eu-gipfel-beraet-ueber-klimaziele-und-budget-80553997

Kommentare

Mehr zum Thema