Jetzt Live
Startseite Welt
Steuern in der EU

Fast überall Sonder-Regeln für Konzerne

Die stärkste Abweichung wurde für Luxemburg ermittelt
Große Konzerne bekommen in fast allen EU-Ländern Steuererleichterungen.

Große Konzerne zahlen fast nirgendwo in der EU den gesetzlich vorgeschriebenen Steuersatz. Dies zeige eine Untersuchung der Grünen im Europäischen Parlament, die am Dienstag veröffentlicht werden solle, berichtet die "Süddeutsche Zeitung". Spitzenreiter sei Luxemburg, aber auch in Ungarn, den Niederlanden und Österreich sei die Differenz größer als im EU-Durchschnitt.

Die stärkste Abweichung wurde dem Blatt zufolge für Luxemburg ermittelt. Während der nominale Steuersatz dort in den Jahren 2011 bis 2015 bei 29 Prozent gelegen sei, hätten die Konzerne tatsächlich durchschnittlich aber nur zwei Prozent gezahlt.

Steuern: Keine Abweichung in Bulgarien

In Deutschland liege die Abgabenlast eigentlich bei 30 Prozent, an den Fiskus abgeführt hätten die Unternehmen aber lediglich 20 Prozent. Einzig für Bulgarien sei keine Abweichung festgestellt worden.

Laut der Zeitung griffen die Grünen für die Untersuchung auf die Datenbank Orbis zurück, weil diese die besten verfügbaren Informationen über die Steuerlast großer Unternehmen liefere. Sie seien von dem Steuerexperten Petr Jansky von der Prager Karls-Universität ausgewertet worden.

(APA)

(Quelle: Apa/Ag.)

Aufgerufen am 19.08.2019 um 10:45 auf https://www.salzburg24.at/news/welt/eu-konzerne-zahlen-fast-nirgendwo-offiziellen-steuersatz-64489426

Kommentare

Mehr zum Thema