Jetzt Live
Startseite Welt
Welt

EU-Verhandler Barnier strebt geordneten Brexit an

Brexit-Chefverhandler Barnier wünscht sich geordnete Verhältnisse APA (AFP)
Brexit-Chefverhandler Barnier wünscht sich geordnete Verhältnisse

Der Brexit-Chefverhandler der EU, Michel Barnier, hat erneut betont, dass die EU einen "geordneten Rückzug" Großbritanniens aus der Union anstrebt. Nach einem Treffen mit dem Chef der oppositionellen Labour-Partei, Jeremy Corbyn, in Brüssel erklärte Barnier auf dem Kurznachrichtendienst Twitter: "Wir hören uns weiterhin alle Meinungen zum Brexit an und erklären unsere Position."

Labour ist in der Brexit-Frage gespalten. Corbyn hatte unlängst erklärt, die Partei halte sich die Option für ein zweites Referendum in Großbritannien offen. Die EU will spätestens bis Mitte November eine Einigung mit London über den Austrittsvertrag erzielen. Um diesen Vertrag im britischen Parlament durchzubringen dürfte Premierministerin Theresa May auch auf Stimmen der Sozialdemokraten angewiesen sein.

Der britische Oppositionsführer Jeremy Corbyn hält sich indes weiter bedeckt, wie er den Brexit gestalten will. Er sei leider nicht in der Regierung und führe nicht die Verhandlungen mit der Europäischen Union, sagte der Labour-Chef am Donnerstag nach einem Gespräch mit Barnier in Brüssel.

Corbyn wiederholte lediglich, dass Labour auch nach dem britischen EU-Austritt Industriejobs und Lieferketten auf beiden Seiten des Ärmelkanals sichern, die Position von EU-Bürgern in Großbritannien schützen und eine harte Grenze zwischen Nordirland und der Republik Irland verhindern wolle. Auch auf Nachfragen gab Corbyn keine Details preis.

(APA)

Aufgerufen am 18.12.2018 um 11:24 auf https://www.salzburg24.at/news/welt/eu-verhandler-barnier-strebt-geordneten-brexit-an-60295666

Kommentare

Mehr zum Thema