Jetzt Live
Startseite Welt
Welt

Existenz von Nazi-Zug "zu 99 Prozent" sicher, Goldrausch befürchtet

Der Schatz wurde in einem Stolen gefunden. APA/epa
epa04891208 (FILE) A file picture dated 09 November 2014 of an old mine shaft at the Old Mine Science and Art Centre in Walbrzych, Poland. Reports on 21 August 2015 state that two residents of the south-western community of Walbrzych have discovered an armoured train full of Nazi gold but are keeping its location to themselves until their demands for a 10 per cent fee of its worth are met. An underground Nazi complex, known as Riese (Giant), did operate near Walbrzych during World War II. It is believed that significant portions of the complex's industrial operations were moved underground as aerial bombardment picked up towards the war's end. EPA/MACIEJ KULCZYNSKI POLAND OUT

Nazi-Schätze sorgen immer wieder für Aufregung. Der von einem Denkmalkonservator nun als fast sicher bestätigte Fund eines Nazi-Zuges samt wertvollem Inhalt ruft nun Schatzsucher auf den Plan. Doch die Suche kann gefährlich werden.

Der polnische Denkmalkonservator Piotr Zuchowski ist sich "zu 99 Prozent" sicher, dass in Polen tatsächlich ein gepanzerter Nazi-Zug gefunden wurde. Er habe auf Radarfotos einen gepanzerten Zug von über hundert Metern Länge gesehen, der unter Erde begraben sei, sagte Zuchowski am Freitag vor der Presse in Warschau.

Kostbarkeiten, Kunstwerke und Explosives

"Die Tatsache, dass es ein gepanzerter Zug ist, legt nahe, dass es in seinem Inneren Objekte von Wert geben kann." In Polen hält sich seit Jahren hartnäckig das Gerücht über einen verschwundenen Zug der Nazis voller Gold und Schmuck.

Zuchowski sagte nun, in dem Zug könnten "Kostbarkeiten, Kunstwerke, sogar Archive sein, von deren Existenz wir wussten, ohne dass sie gefunden wurden". In dem Zug könnten aber auch "gefährliche Gegenstände" sein. Dessen Ausgrabung müsse daher von Spezialisten vorgenommen werden, darunter auch Sprengmeister, falls der Zug vermint sei. Zuchowski hob hervor, dass Informationen über den Inhalt des Zugs "im Moment nicht nachprüfbar" seien.

In diesen Gängen soll der Zug sein./APA/epa Salzburg24
In diesen Gängen soll der Zug sein./APA/epa

Nazi-Zug in unterirdischem Stollen gefunden

Polnische Behörden hatten kürzlich bestätigt, dass ein Pole und ein Deutscher die Entdeckung eines gepanzerten Zugs aus der Nazi-Zeit in der Gegend von Walbrzych (Waldenburg) in Niederschlesien gemeldet hätten. In dem Gebiet gibt es eine Reihe unterirdischer Stollen, die die Nazis unter dem Codenamen "Riese" hatten bauen lassen. Geschützt vor Luftangriffen der Alliierten sollten dort ursprünglich Waffen produziert werden. In der Gegend soll aber auch gegen Ende des Zweiten Weltkriegs ein Zug der Nazis voller Gold verschwunden sein.

Schatzsucher vor Minen gewarnt

Zuchowski hatte bereits am Donnerstag Schatzsucher vor möglichen Minen in dem Zug gewarnt. Nach seinen Worten ist derzeit in der Gegend um Walbrzych eine "verstärkte Aktivität von Schatzsuchern" zu beobachten.

(APA)

 

Links zu diesem Artikel:

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 20.04.2021 um 01:08 auf https://www.salzburg24.at/news/welt/existenz-von-nazi-zug-zu-99-prozent-sicher-goldrausch-befuerchtet-48215023

Kommentare

Mehr zum Thema