Jetzt Live
Startseite Welt
Welt

Feuer in Moschee in Deutschland gelegt

Auf eine Moschee in Hagen im deutschen Bundesland Nordrhein-Westfalen wurde am Samstag ein Brandanschlag verübt. Laut Polizei betrat ein junger Mann am frühen Morgen den Gebetsraum und zündete Schulungshefte auf dem Teppich an. Durch das Feuer sei der Brandmeldealarm ausgelöst worden. Dem Jugendwart der Moschee sei es gelungen, den Brand zu löschen und ein Ausbreiten des Feuers zu verhindern.

Der Staatsschutz habe die Ermittlungen übernommen, da ein fremdenfeindlicher Hintergrund nicht ausgeschlossen werden könne. Der Verband der Islamischen Kulturzentren (VIKZ) sprach von einem "feigen Anschlag". Bei den verbrannten Heften handle es sich um religiöse Schriften. In letzter Zeit sei ein starker Anstieg von Angriffen auf Muslime und ihre Einrichtungen in Deutschland zu verzeichnen. Auch gegen bewohnte oder geplante Flüchtlingsunterkünfte werden derzeit fast täglich Übergriffe gemeldet.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 16.04.2021 um 02:18 auf https://www.salzburg24.at/news/welt/feuer-in-moschee-in-deutschland-gelegt-48210124

Kommentare

Mehr zum Thema