Jetzt Live
Startseite Welt
Welt

Filmreifer Überfall in Luxushotel Ritz in Paris

Millionenbeute haben bewaffnete Räuber Mittwochabend bei einem Überfall im Pariser Luxushotel Ritz gemacht. Die fünf Täter schlugen in dem Hotel Vitrinen ein, in dem Schmuckstücke verschiedener Juweliere ausgestellt waren.

Die Polizei sprach von einer Beute im Wert von "mehreren Millionen Euro". Wie Innenminister Gérard Collomb am Abend via Twitter mitteilte, konnte die Polizei bereits drei der Räuber festnehmen. Den beiden anderen gelang zunächst die Flucht.

Coco Chanel lebte jahrelang im Ritz

Das Ritz am eleganten Vendome-Platz ist eines der bekanntesten und geschichtsträchtigsten Luxushotels der französischen Hauptstadt. Coco Chanel lebte in dem Hotel fast 40 Jahre lang. Lady Diana verbrachte ihre letzten Stunden dort.

Im Viertel rund um das Hotel befinden sich zahlreiche Luxusjuweliere. Die Boutiquen wurden in den vergangenen Jahren immer wieder Ziel von Überfällen. Die Polizei verstärkte deswegen die Sicherheitsvorkehrungen in dem Stadtteil.

(APA/ag.)

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 02.03.2021 um 10:12 auf https://www.salzburg24.at/news/welt/filmreifer-ueberfall-in-luxushotel-ritz-in-paris-57686074

Kommentare

Mehr zum Thema