Jetzt Live
Startseite Welt
Welt

Finnische Regierung schlägt Abschaffung von Feiertagen vor

Sipilä will die Finnen mehr arbeiten lassen Salzburg24
Sipilä will die Finnen mehr arbeiten lassen

Die Finnen sollen nach dem Willen ihrer Regierung länger arbeiten und so den Staat wettbewerbsfähiger machen. Regierungschef Juha Sipilä schlug am Dienstag unter anderem vor, die Urlaubstage im öffentlichen Dienst, die Zahl der gesetzlichen Feiertage und die Zuschläge für Sonntagsarbeit zu kürzen. Bei einer Umsetzung der Arbeitsmarktreform würden die Lohnstückkosten demnach um fünf Prozent sinken.

Trotz der wirtschaftlichen Probleme des Euro-Staates sind die Lohnkosten in den vergangenen Jahren gestiegen. Die Exportwirtschaft hat im Vergleich zu Deutschland, Schweden und der Eurozone seit 2007 zwischen 10 und 20 Prozent ihrer Wettbewerbsfähigkeit eingebüßt. Wegen Problemen in wichtigen Industriezweigen und einer schwächelnden Nachfrage aus Europa und Russland sank zudem die Wirtschaftskraft drei Jahre lang in Folge.

Arbeitnehmervertreter kündigten gegen die Vorschläge der Regierung umgehend Widerstand an. Diese seien ein "Angriff auf das finnische Modell", sagte der Chef der Gewerkschaft STTK, Antti Palola. Bei einer Umsetzung könnte es in der gesamten Gesellschaft zu Unruhen kommen.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 17.04.2021 um 07:06 auf https://www.salzburg24.at/news/welt/finnische-regierung-schlaegt-abschaffung-von-feiertagen-vor-48357586

Kommentare

Mehr zum Thema