Jetzt Live
Startseite Welt
Ungewöhnlicher Fund

Hai ohne Haut und Zähne in 500 Metern Tiefe

Sardinische Forscher mit seltener Entdeckung

In 500 Metern Tiefe haben italienische Meeresforscher einen ungewöhnlichen Fund gemacht. Sie entdeckten einen Schwarzmaul-Katzenhai ohne Haut und ohne Zähne. Laut den Wissenschaftern der Universität Cagliari handelt es sich um den ersten Fund dieser Art.

Im Juli 2019 wurde dieses Exemplar von Schleppnetzen in Sardinien in einer Tiefe von 500 Metern gefunden. Es handelt sich um einen weiblichen Schwarzmaul-Katzenhai, der ohne sein übliches Äußeres überlebt hat. Die Forscher rund um Antonello Mulas haben die Entdeckung erst kürzlich in einem wissenschaftlichen Artikel publik gemacht.

Aussehen unterscheidet sich enorm

Wie auf den Bildern zu sehen, hat der entdeckte Hai eine blassgelbe Farbe mit Ausnahme der Augen, des Bauches und der Kiemen, die die einzigen Pigmentstellen sind.

Fleckhai Wikimedia Commons
Fleckhaie sind normalerweise graubraun mit dunklen Flecken, die Unterseite ist weiß.

Fleckhaie leben im östlichen Atlantik und im Mittelmeer

Schwarzmaul-Katzenhaie, auch Fleckhaie genannt, haben einen schlanken Körper und werden maximal 90 Zentimeter lang. Sie haben kleine Zähne mit mehreren Nebenspitzen. Ihr Lebensraum ist der östliche Atlantik und das gesamte Mittelmeer. Der Grund für das Fehlen der Haut und Zähne konnte das Forscherteam nicht herausfinden.

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 30.09.2020 um 07:59 auf https://www.salzburg24.at/news/welt/fleckhai-ohne-haut-und-zaehne-in-500-metern-tiefe-92247142

Kommentare

Mehr zum Thema