Jetzt Live
Startseite Welt
Welt

Fliegerbombe in Linz soll am Dienstag gesprengt werden

Eine Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg, die Montagnachmittag am Stadtrand von Linz entdeckt wurde, kann nicht am Fundort entschärft werden. Deshalb ist geplant, sie am Dienstag zu sprengen. Das berichtete der ORF Oberösterreich unter Berufung auf die Polizei. Die 125-Kilogramm-Bombe wurde von zwei jungen Männern entdeckt, die mit einem Metalldetektor nach Münzen suchten.

Die Männer alarmierten sofort die Polizei. Weil der Sprengkörper in den Traunauen in unwegsamem Gelände liegt, soll er dort gesprengt werden. Die Polizei hat eine Sperrzone eingerichtet. Ein innerer Kreis 200 Meter rund um das Kriegsdelikt darf nicht betreten werden. In einem weiteren Kreis einen Kilometer um den Fundort - dort befinden sich auch Gebäude - empfiehlt die Polizei diese zum Zeitpunkt der Sprengung, 10.00 Uhr, nicht zu verlassen. Die in der Nähe gelegene Westautobahn und die Mühlkreisautobahn (A1 und A7) sind nicht betroffen.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 28.02.2021 um 10:59 auf https://www.salzburg24.at/news/welt/fliegerbombe-in-linz-soll-am-dienstag-gesprengt-werden-53698309

Kommentare

Mehr zum Thema