Jetzt Live
Startseite Welt
Welt

Fluchtstiege eines Gemeindehauses in OÖ eingestürzt

Große Aufregung hat am Sonntag in Afiesl/Schönegg im Bezirk Rohrbach geherrscht: Die Außenstiege des Gemeindehauses war zu Mittag plötzlich eingestürzt. Vier ortsansässige Männer im Alter von 17, 46, 53 und 58 Jahren fielen mehrere Meter in die Tiefe. Die vier Verletzten wurden ins Krankenhaus Rohrbach gebracht. Die Polizei hat Ermittlungen wegen fahrlässiger Körperverletzung eingeleitet.

In dem Gemeindehaus sollte heute ein neu eingerichteter Raum für eine Kinderspielgruppe im Dachgeschoß feierlich eingeweiht werden. Aufgrund einer behördlichen Anordnung sei bei der Errichtung des Raumes eine sogenannte Fluchtstiege an der Rückseite des Gebäudes angebracht worden, informierte die Landespolizeidirektion Oberösterreich in einer Aussendung. Die Stiege wurde von einer tschechischen Firma montiert.

Als die vier Oberösterreicher die Stiege gegen 12.45 Uhr betraten, um den neuen Raum zu besichtigen, gab die an der Mauer angebrachte Befestigung plötzlich nach und die Metallkonstruktion krachte zu Boden. "Nur durch einen glücklichen Umstand befanden sich keine Personen unter der Stiege", berichtete die Polizei. Die Ursache des Einsturzes soll nun ein Sachverständiger klären.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 17.04.2021 um 05:49 auf https://www.salzburg24.at/news/welt/fluchtstiege-eines-gemeindehauses-in-ooe-eingestuerzt-47462848

Kommentare

Mehr zum Thema