Jetzt Live
Startseite Welt
Welt

Französische Justiz nahm Terrorverdächtige in U-Haft

Die Terrorattacke in Südfrankreich hatte vier Tote gefordert APA (AFP)
Die Terrorattacke in Südfrankreich hatte vier Tote gefordert

Sieben Monate nach den Terrorattacken in Südfrankreich mit vier Toten hat die Justiz drei Verdächtige in Untersuchungshaft genommen. In den nun eröffneten Ermittlungsverfahren gehe es um die Mitgliedschaft in einer terroristischen Vereinigung, berichteten Justizkreise am Samstag. Unter den Opfern war auch der Gendarmerie-Offizier Arnaud Beltrame.

Arnaud Beltrame wurde später vom französischen Präsidenten Emmanuel Macron bei einer Feier in Paris posthum geehrt. Nach Medienberichten stammen die bereits am Dienstag festgenommenen Verdächtigen aus dem Umfeld des 25-jährigen mutmaßlichen Islamisten, der im März in der Region von Carcassonne die vier Menschen getötet hatte. Die Terrormiliz "Islamischer Staat" (IS) hatte die Attacken für sich reklamiert. Der mutmaßliche Islamist war bei der Anschlagsserie getötet worden.

(APA/dpa)

Aufgerufen am 10.12.2018 um 02:21 auf https://www.salzburg24.at/news/welt/franzoesische-justiz-nahm-terrorverdaechtige-in-u-haft-60444703

Kommentare

Mehr zum Thema