Jetzt Live
Startseite Welt
Welt

Frau stach Lebensgefährten nach Streit nieder

In der Nacht auf Freitag ist in Wien-Liesing der Beziehungsstreit eines Paares eskaliert. Die Frau stach ihren 52 Jahre alten Lebensgefährten nieder, er wurde mit zwei Stichverletzungen im Bauchbereich schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht. Die 41-Jährige wurde in der Wohnung festgenommen, berichtete die Polizei am Freitag.

Ein Nachbar hatte die Einsatzkräfte verständigt, nachdem er den Mann am Boden liegend im Stiegenhaus entdeckt hatte. Er gab gegenüber den Beamten an, ein lautes Klopfen wahrgenommen zu haben, daraufhin habe er nachgesehen. Als die Beamten kurz vor Mitternacht in das Wohnhaus in der Triesterstraße kamen, war der Schwerverletzte ansprechbar. Er gab an, dass es zwischen seiner Lebensgefährtin und ihm zu einem Streit gekommen war, die Frau habe ihn mit dem Messer attackiert.

Die Rettung brachte den 52-Jährigen ins Krankenhaus. Die 41-Jährige lies sich widerstandslos von Beamten der Spezialeinheit WEGA festnehmen. Für die Polizisten war es nicht der erste Einsatz in der betreffenden Wohnung, die Familie ist bereits wegen häuslicher Gewalt amtsbekannt.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 20.04.2021 um 02:02 auf https://www.salzburg24.at/news/welt/frau-stach-lebensgefaehrten-nach-streit-nieder-46177927

Kommentare

Mehr zum Thema