Jetzt Live
Startseite Welt
Welt

Fünf Menschen bei Demonstrationen in Addis Abeba getötet

Bei Demonstrationen in Äthiopiens Hauptstadt Addis Abeba sind am Montag fünf Menschen von der Polizei getötet worden. Polizeichef Zeynu Jemal bezeichnete die Getöteten als "gefährliche Vagabunden", die versucht hätten, zu plündern und Polizeiwaffen zu stehlen. Anlass für die Proteste war eine Welle der Gewalt am Wochenende, bei der in einem Vorort von Addis Abeba 23 Menschen getötet worden waren.

Die Demonstranten beschuldigten Mitglieder der Oromo-Volksgruppe, gegen Minderheiten vorzugehen. Die Oromo sind die größte Volksgruppe in dem ostafrikanischen Land. Die Protestler blockierten Straßen, Geschäfte in der ganzen Stadt blieben geschlossen und der öffentliche Nahverkehr in der Innenstadt der Vier-Millionen-Einwohner-Metropole war weitgehend lahmgelegt.

Wie die staatliche Nachrichtenagentur ENA mit Verweis auf Polizeiangaben berichtete, hatte ein organisierter Mob am Wochenende im Vorort Burayu geplündert, 886 Menschen aus ihren Häusern vertrieben und 23 getötet. Lokale Medien berichteten von bis zu 200 Festnahmen.

Ministerpräsident Abiy Ahmed verurteile die "Tötungen und Gewalttaten gegen unschuldige Bürger", schrieb sein Stabschef Fitsum Arega im Kurzbotschaftendienst Twitter. Die "feigen Angriffe" stellten eine gravierende Bedrohung für "die Einheit und Solidarität unseres Volkes" dar und würden "eine angemessene Antwort" erhalten, fügte Fitsum hinzu.

Am Samstag waren die Anführer der einst geächteten Rebellengruppe Oromo Liberation Front (OLF) triumphal nach Addis Abeba zurückgekehrt. Bereits in den Tagen zuvor war es zu Zusammenstößen zwischen jungen Hauptstädtern und Oromo gekommen, die nach Addis Abeba gereist waren, um die OLF willkommen zu heißen.

Die von Oromo geführten Proteste gegen die damalige Regierung begannen im Jahr 2015 und verhalfen Abiy zur Macht. Der im April vereidigte Regierungschef gehört der Volksgruppe selber an, appelliert jedoch immer wieder an seine Landsleute, ihre Streitigkeiten beizulegen.

(APA/ag.)

Aufgerufen am 15.12.2018 um 04:18 auf https://www.salzburg24.at/news/welt/fuenf-menschen-bei-demonstrationen-in-addis-abeba-getoetet-60216919

Kommentare

Mehr zum Thema