Jetzt Live
Startseite Welt
Welt

Fünf Tote bei Absturz von Kleinflugzeug in Melbourne

Beim Absturz eines Kleinflugzeugs auf ein geschlossenes Einkaufszentrum nahe der australischen Stadt Melbourne sind am Dienstag fünf Menschen ums Leben gekommen. Bei den Opfern handle es sich um Insassen der Maschine, sagte der Regierungschef des Teilstaates Victoria, Daniel Andrews. Er sprach vom "schlimmsten Zivilluftfahrt-Unfall seit 30 Jahren" in dem Teilstaat.

Nach Angaben der für die Polizei von Victoria zuständigen Ministerin Lisa Neville waren fünf Menschen an Bord der Privatmaschine. Das Charterflugzeug vom Typ Beechcraft war den Angaben zufolge vom Flughafen Essendon Fields nördlich von Melbourne nach King Island, rund eine Flugstunde südlich, unterwegs.

Flugzeug setzt in Australien Notruf ab

Laut Polizei setzte die Maschine einen Notruf ab. Fernsehbilder zeigten ein ausgebranntes Flugzeugwrack und schwarzen Rauch über dem stark beschädigten Einkaufszentrum, das noch nicht geöffnet war.

Flugzeug explodiert

Zeugen berichteten von Explosionen, ein Taxifahrer von einem "massiven Feuerball". "Ich konnte die Hitze durch die Scheiben des Taxis spüren und dann knallte ein Rad - es sah wie eine Flugzeugrad aus - auf die Straße und schlug gegen die Front des Taxis, als wir vorbeifuhren", sagte der Fahrer.

(APA/ag.)

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 09.05.2021 um 03:08 auf https://www.salzburg24.at/news/welt/fuenf-tote-bei-absturz-von-kleinflugzeug-in-melbourne-55221277

Kommentare

Mehr zum Thema