Jetzt Live
Startseite Welt
Welt

Fünfjährige in Kärnten von Hund in den Kopf gebissen

Das Mädchen wurde von der Rettung ins Krankenhaus gebracht APA (Archiv/Gindl/Symbolbild)
Das Mädchen wurde von der Rettung ins Krankenhaus gebracht

Ein fünf Jahre altes Mädchen ist am Dienstag in Völkermarkt von einem Hund angefallen und in den Kopf gebissen worden. Die Kleine musste nach Angaben der Polizei verletzt ins Krankenhaus nach Klagenfurt eingeliefert werden. Der Hund war bei einer 33 Jahre alten Frau untergebracht.

Als die Frau das Tier, das ihrem Bruder gehört, zum Gassi gehen bringen wollte, nahm ihre Tochter die Leine und ging mit dem Mischlingsrüden in Richtung Gartentor. Plötzlich attackierte der Hund die Fünfjährige und begann zu beißen.

Die Mutter konnte den Hund schließlich von ihrem Kind ablenken und zurück ins Haus bringen. Dann alarmierte sie die Rettung, die das Kind ins Klinikum brachte.

(APA)

Aufgerufen am 13.12.2018 um 01:16 auf https://www.salzburg24.at/news/welt/fuenfjaehrige-in-kaernten-von-hund-in-den-kopf-gebissen-60226210

Kommentare

Mehr zum Thema