Jetzt Live
Startseite Welt
Welt

Geschwister-Scholl-Preis 2018 für Historiker Götz Aly

Für sein Buch "Europa gegen die Juden. 1880 - 1945" über Ursachen und Bedingungen des Holocaust erhält der deutsche Historiker und Journalist Götz Aly den Geschwister-Scholl-Preis 2018. Der mit 10.000 Euro dotierte Preis wird jedes Jahr vom Landesverband Bayern im Börsenverein des Deutschen Buchhandels und der Stadt München verliehen. Die Preisübergabe ist für den 19. November vorgesehen.

"Die Erforschung der Verbrechen des Nationalsozialismus hat der Historiker Götz Aly mit bedeutenden Büchern vorangetrieben", hieß es in der Begründung der Jury. In seinem neuen Werk ziehe er eine Art von Summe. Aly, Jahrgang 1947, habe die Forschung als Außenseiter geprägt, ohne Lehrstuhl und Apparat. Die Jury nannte ihn "ein Beispiel für geistige Unabhängigkeit und intellektuellen Mut".

Der Geschwister-Scholl-Preis erinnert an die gegen die nationalsozialistische Diktatur gerichtete Widerstandsgruppe "Weiße Rose" um Hans und Sophie Scholl. Im vergangenen Jahr erhielt ihn der libysche Autor Hisham Matar.

(APA/dpa)

Aufgerufen am 10.12.2018 um 03:14 auf https://www.salzburg24.at/news/welt/geschwister-scholl-preis-2018-fuer-historiker-goetz-aly-60246199

Kommentare

Mehr zum Thema