Jetzt Live
Startseite Welt
Welt

Grazer ging mit Samurai-Schwert auf Ehefrau los

Ein 33-jähriger Mann ist in der Nacht auf Montag mit einem Samurai-Schwert auf seine Ehefrau losgegangen. Er drohte, sie umzubringen, und griff auch nach seiner Gaspistole. Die 35-jährige Frau flüchtete ins WC der gemeinsamen Wohnung. Als sich der Betrunkene schlafen gelegt hatte, rief sie die Polizei. Der Verdächtige ließ sich letztlich widerstandlos festnehmen.

Der Streit war gegen 22.00 Uhr in der Wohnung im Grazer Bezirk Jakomini entbrannt. Schon früher hatte das Paar gestritten, meistens weil der Mann zu viel Alkohol trank und aggressiv wurde. Auch am Sonntagabend drehte der Mann durch und sagte mit dem Schwert in der Hand zu seiner Frau, er werde sie "zerhacken". Die 35-Jährige rettete sich auf die Toilette, musste aber noch Todesängste ausstehen, da ihr Mann mit einem Hammer und dem Schwert die Tür aufzubrechen versuchte. Als ihm dies nicht gelang, ging er ins Bett.

Später wagte sich die Frau aus dem WC und rief die Polizei. Als die Beamten eintrafen, öffnete sie ihnen die Tür - der Mann schlief weiterhin. Die Polizisten forderten ihn auf, ohne Waffen aus dem Zimmer zu kommen. Er befolgte die Anweisung und wurde ins Polizeianhaltezentrum mitgenommen. Die Frau blieb unverletzt. Der Verdächtige hatte mehr als drei Promille Alkohol intus.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 12.04.2021 um 09:59 auf https://www.salzburg24.at/news/welt/grazer-ging-mit-samurai-schwert-auf-ehefrau-los-47471821

Kommentare

Mehr zum Thema