Jetzt Live
Startseite Welt
Welt

Griechischer Präsident soll vorgezogene Wahlen ausrufen

Der griechische Staatspräsident Prokopis Pavlopoulos soll am Donnerstagnachmittag vorgezogene Wahlen proklamieren und eine geschäftsführende Interimsregierung anerkennen. Noch am Vormittag soll der Chef der neuen Linkspartei Volkseinheit (LAE), Panagiotis Lafazanis, nach dreitägiger Sondierung zur Bildung einer Regierung sein Mandat niederlegen.

Zuvor war auch der Chef der Konservativen Evangelos Meimarakis daran gescheitert, eine neue Mehrheit im griechischen Parlament zu bekommen. Regierungschef Alexis Tsipras hatte vergangene Woche seinen Rücktritt erklärt und Neuwahlen gefordert. Als wahrscheinliches Datum dafür gilt der 20. September.

Die Übergangsregierung muss von einem der höchsten Richter des Landes geführt werden und ist bis zur Bildung eines neuen Kabinetts geschäftsführend im Amt.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 11.04.2021 um 01:22 auf https://www.salzburg24.at/news/welt/griechischer-praesident-soll-vorgezogene-wahlen-ausrufen-48175513

Kommentare

Mehr zum Thema