Jetzt Live
Startseite Welt
Welt

Großbrand in russischer Ölraffinerie

In einer Ölraffinerie in Westsibirien sind am Dienstag zwei große Tanks in Brand geraten. Nach Angaben eines Behördensprechers gab es in einem der Behälter ein Leck, aus dem Erdöl austrat und Feuer fing, wie russische Medien berichten. Die Flammen hätten daraufhin auf den anderen Behälter übergriffen.

Sie können bis zu 5.000 Tonnen Erdöl fassen. Ausgelaufenes Öl habe zunächst auf einer Fläche so groß wie ein Fußballfeld gebrannt, hieß es. Zwei weitere Tanks stünden in der Nähe der anderen Behälter.

Zwei Arbeiter zogen sich schwere Verletzungen zu. Sie seien aber nicht in Lebensgefahr. Ein dritter Arbeiter galt zunächst als vermisst. Die Feuerwehr kämpfte mit einem großen Aufgebot gegen die Flammen in der Ölraffinerie bei Nischnewartowsk. Weshalb das Feuer ausbrach, war zunächst unklar. Für Anrainer bestand nach Angaben der Behörden keine Gefahr. Das nächste Dorf liege 25 Kilometer entfernt.

(APA/dpa)

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 14.04.2021 um 05:15 auf https://www.salzburg24.at/news/welt/grossbrand-in-russischer-oelraffinerie-60497098

Kommentare

Mehr zum Thema