Jetzt Live
Startseite Welt
Welt

Hälftling in Graz offenbar bei Selbstbefriedigung erstickt

Der Häftling starb an einem Selbstbefriedungsunfall. APA/Archiv
Der Häftling starb an einem Selbstbefriedungsunfall.

Kurios ging es bei einem Todesfall eines Häftlings in der Justizanstalt Graz-Karlau in der Vorwoche zu. Der Insasse dürfte sich mit einer autoerotischen Praktik versehentlich erwürgt haben.

Jener Grazer Häftling in der Justizanstalt Karlau, der am vergangenen Wochenende tot in seiner Zelle gefunden worden war, ist erstickt. Das ergab die Obduktion. Außerdem wurden keine Hinweise auf Fremdverschulden festgestellt, hieß es am Donnerstag seitens der Polizei. Der Insasse dürfte durch einen Unfall bei einer autoerotischen Praktik ums Leben gekommen sein. Dabei würgt man sich etwa, um das Lustempfinden zu steigern.

(APA/SALZBURG24)

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 11.05.2021 um 07:10 auf https://www.salzburg24.at/news/welt/haelftling-in-graz-offenbar-bei-selbstbefriedigung-erstickt-55313914

Kommentare

Mehr zum Thema