Jetzt Live
Startseite Welt
Was es damit auf sich hat

Halbnackter Protest vor Scholz in Kanzleramt

Sicherheitsleute führen Frauen in Berlin ab

Einen Zwischenfall der etwas anderen Art gab es beim Tag der offenen Tür im deutschen Kanzleramt in Berlin: Vor Olaf Scholz stellten sich zwei Frauen, die plötzlich ihre Oberteilte auszogen und mit einer Botschaft ein Gas-Embargo gegen Russland forderten.

Bei einem Rundgang von Deutschlands Bundeskanzler Olaf Scholz im Garten des Kanzleramtes in Berlin hat es beim Tag der offenen Tür der Regierung einen Zwischenfall gegeben.

"Oben ohne"-Protest in Berlin

Zwei Demonstrantinnen stellten sich am Sonntag mit dem Wunsch nach einem Selfie neben Scholz, zogen dann aber ihre Oberteile aus, wodurch Forderungen nach einem Gas-Embargo gegen Russland sichtbar wurden. "Gas-Embargo now", hatten die beiden Frauen jeweils auf ihre nackte Brust geschrieben.

Gas-Embargo kein Thema

Sie wurden umgehend von Sicherheitsleuten abgedrängt. Die deutsche Regierung lehnt wie die auch österreichische ein Gas-Embargo gegen Russland bisher mit der Begründung ab, dass eine sichere Energieversorgung sonst nicht zu gewährleisten sei. Allerdings hat Russland seinerseits die Lieferungen inzwischen stark reduziert.

Bei einem Bürgergespräch verwies Scholz zudem auf alternative Importwege unter anderem durch neue Flüssiggasterminals, von denen "wir hoffen können, dass wir Anfang des nächsten Jahres die ersten in Betrieb nehmen können und weitere im Laufe des Jahres. "Dann haben wir unser Problem der Versorgungssicherheit irgendwann Anfang 2024 gelöst", sagte der Kanzler weiter.

(Quelle: APA)

Aufgerufen am 28.11.2022 um 11:57 auf https://www.salzburg24.at/news/welt/halbnackter-protest-vor-olaf-scholz-in-deutschem-kanzleramt-125986363

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Artikel. Starte die Diskussion.

Kommentare anzeigen K Kommentare ausblenden Esc Teile uns deine Meinung mit.

Mehr zum Thema