Jetzt Live
Startseite Welt
Welt

Hammer-Attentat auf Frauen - Prozess in London

Wegen einer brutalen Hammer-Attacke auf drei Schwestern in einem Londoner Luxushotel ist ein 32 Jahre alter Brite am Samstag vor Gericht erschienen. Nach Angaben der Polizei wird ihm dreifacher versuchter Mord und schwerer Einbruchdiebstahl vorgeworfen. Die Opfer - drei Frauen um die 30 aus den Vereinigten Arabischen Emiraten (VAE) - erlitten bei dem Angriff am 6. April schwere Verletzungen.

Drei mutmaßliche Komplizen des Mannes müssen sich wegen Diebstahls und Betrugs verantworten. Die Männer wurden nach der "ungewöhnlich gewalttätigen Attacke" in dem Hotel im Zentrum festgenommen. Sie waren am frühen Morgen mit Gewalt in das Hotelzimmer der Schwestern eingedrungen, die zum Einkaufen nach London gekommen waren. Die Opfer wurden am Kopf und im Gesicht schwer verletzt und anschließend bestohlen.

Nach dem Termin am West London Magistrates Court, einem Bezirksgericht, gab Polizeiinspektor Adam Ghaboos erstmals nähere Einzelheiten bekannt. Danach erlitt eine der Frauen lebensbedrohliche Verletzungen. Nach dem Verlust eines Auges und erheblichem Blutverlust sei ihre Gehirnfunktion nach Einschätzung der Ärzte auf fünf Prozent geschrumpft. Die beiden anderen Opfer hätten Schädelbrüche, Trommelfellschäden sowie zahlreiche Knochenbrüche erlitten. Die nächste Verhandlung vor einem höheren Gericht wurde für den 17. April vor dem Southwark Crown Court in London angesetzt.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 01.03.2021 um 11:12 auf https://www.salzburg24.at/news/welt/hammer-attentat-auf-frauen-prozess-in-london-45082222

Kommentare

Mehr zum Thema