Jetzt Live
Startseite Welt
Schock-Moment

Einbrecher steigen bei Helene Fischer ein

Vermummte Gestalten auf Grundstück des Schlager-Stars

SB: Helene Fischer APA/dpa/Philipp von Ditfurth
Einbrecher verschafften sich Zutritt zum noch unbewohnten Haus von Helene Fischer. (ARCHIVBILD)

Schock-Moment für Helene Fischer: Zwei vermummte Gestalten verschafften sich am Mittwoch Zutritt auf das noch unbewohnte Anwesen des Schlagerstars am bayerischen Ammersee. Anrainer alarmierten daraufhin die Polizei.

Wie deutsche Bildzeitung berichtete, bemerkten Nachbarn am frühen Morgen, wie zwei maskierte Personen über einen Zaun auf das Grundstück kletterten. Die unbekannten Eindringlinge waren dunkel gekleidet und mit Sturmhauben vermummt.

Einbruch bei Helene Fischer

Noch bevor die erste Polizeistreife eintraf, machte sich das Duo unerkannt aus dem Staub. "Vor Ort konnte niemand mehr angetroffen werden. Ersten Erkenntnissen zufolge wurde auch nichts entwendet", zitiert die Bildzeitung einen Sprecher des Polizeipräsidiums Oberbayern Nord. Die Polizei wird demnach erst Ermittlungen aufnehmen, wenn Helene Fischer Anzeige wegen Hausfriedensbruchs stellen sollte.

Konzert im Gasteinertal

Nach Angaben des deutschen Boulevardblattes erwarb die 35-Jährige das Grundstück vor knapp drei Jahren. Kurz darauf begannen dort die Bauarbeiten für ein Haus. 

Erst kürzlich wurde bekannt gegeben, dass Helene Fischer ihr abgesagtes Konzert im Gasteinertal im März 2021 nachholen wird (wir haben berichtet).

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 15.05.2021 um 12:36 auf https://www.salzburg24.at/news/welt/helene-fischer-maskierte-einbrecher-steigen-in-anwesen-am-ammersee-ein-90243532

Kommentare

Mehr zum Thema