Jetzt Live
Startseite Welt
Welt

Helfer fanden Leiche eines vermissten steirischen Fischers

Ein 75-jähriger Oststeirer, der seit Freitagabend in der Raabklamm (Bezirk Weiz) als vermisst galt, ist am Samstag nach einer groß angelegten Suchaktion tot aufgefunden worden. Die Todesursache stand Samstagnachmittag noch nicht fest, ebenso musste noch geklärt werden, ob Fremdverschulden ausgeschlossen werden könne, hieß es vonseiten der Polizeiinspektion Weiz auf Anfrage der APA.

Der Aufsichtsfischer aus der Oststeiermark war Freitagnachmittag vom unteren Ende der Klamm zu einer Tour aufgebrochen und am Abend nicht mehr zurückgekommen. Eine noch am Freitagabend gestartete groß angelegte nächtliche Suchaktion wurde zunächst am Samstag in den frühen Morgenstunden abgebrochen und dann ab 8.00 Uhr wieder aufgenommen. Letztlich wurde der Pensionist von den Einsatzkräften in einer Wehranlage auf halber Höhe der Klamm leblos gefunden.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 22.04.2021 um 05:36 auf https://www.salzburg24.at/news/welt/helfer-fanden-leiche-eines-vermissten-steirischen-fischers-47451532

Kommentare

Mehr zum Thema