Jetzt Live
Startseite Welt
Alle Stores schließen

Kein H&M mehr in Russland

Modekonzern zieht sich wegen Kriegs zurück

Der schwedische Modekonzern H&M zieht sich aus Russland zurück. Die Zukunft dort sei durch den Krieg unvorhersehbar und es sei unsicher, ob noch Geschäfte abgewickelt werden können.

"Nach sorgfältiger Überlegung betrachten wir es angesichts der aktuellen Situation als unmöglich, unser Geschäft in Russland fortzusetzen", sagte H&M-Chefin Helena Helmersson. Ihr Konzern rechnet damit, dass die gesamte Abwicklung schätzungsweise 2 Mrd. schwedische Kronen kosten wird - umgerechnet sind das knapp 190 Mio. Euro. Zu spüren sein wird der Rückzug demnach in Form von Einmalkosten im dritten Quartal 2022.

Keine H&M-Stores mehr in Russland

Die H&M-Gruppe ist nach eigenen Angaben seit 2009 in Russland aktiv. Zu ihr zählen neben der Modekette Hennes & Mauritz auch weitere Marken wie COS, Weekday und Arket. Bereits Anfang März und somit wenige Tage nach dem russischen Einmarsch in die Ukraine hatte die Gruppe bekannt gegeben, seinen Verkaufsbetrieb in dem Riesenreich bis auf Weiteres einzustellen. Im Zuge des Abwicklungsprozesses sollen die Filialen nun vorübergehend und zeitlich begrenzt wiedereröffnet werden, um Restbestände zu verkaufen.

 

H&M (Hennes & Mauritz) hat seinen Hauptsitz in Stockholm. Über Ladengeschäfte und den Onlineshop bietet H&M weltweit Kleidung, Accessoires und Schuhe für Damen, Herren und Kinder sowie Wohnaccessoires an. Zum Konzern gehören seit 2007 nach Unternehmenskäufen weitere Marken, die zum Teil über eigene Ladengeschäfte vertrieben werden. H&M besitzt keine eigenen Produktionsstätten, sondern lässt die Ware vor allem in Asien produzieren. In Ostasien findet die Produktion in China, Kambodscha, Indonesien, Südkorea, Taiwan, Thailand und Vietnam statt. Weitere Standorte befinden sich in Südasien in Bangladesch, Indien, Pakistan und Sri Lanka. Ein kleinerer Anteil der Produktion entfällt auf Europa, Nordafrika und die Türkei. In Nordafrika wird in Ägypten, Marokko und Tunesien hergestellt. Genaue Anteile an der Gesamtproduktion sind nicht bekannt.

(Quelle: APA)

Aufgerufen am 17.08.2022 um 08:50 auf https://www.salzburg24.at/news/welt/hm-zieht-sich-aus-russland-zurueck-124416802

Kommentare

Mehr zum Thema