Jetzt Live
Startseite Welt
Sulawesi-Warzenschwein

Älteste Malerei der Welt in Indonesien entdeckt

Abbildung mindestens 45.500 Jahre alt

Die älteste Höhlenmalerei der Welt zeigt ein Sulawesi-Warzenschwein und ist in Indonesien entdeckt worden. Der sensationelle Fund ist mindestens 45.500 Jahre alt.

Wie der "ORF" in Bezug auf die Fachzeitschrift "Science Advances" berichtet, liefert der Fund den frühestens Beweis für die menschliche Besiedelung der Region. Bereits 2017 wurde die Malerei auf der Insel Sulawesi in der Leang-Tedongnge-Höhle entdeckt. Betreten kann man die Höhle nur während der Trockenzeit.

Zwei Schweine und Handabdrücke zu sehen

Teilweise erhalten sind neben dem Sulawesi-Warzenschwein noch zwei Zeichnungen von Schweinen, die ihm gegenüberstehen. Am Hinterteil des Schweins finden sich zudem zwei Handabdrücke. Das Abbild ist lebensgroß und wurde mit dunkelroten Ockerpigmenten gemalt. Deutlich erkennbar ist der Kamm mit kurzen Haaren sowie hornartige Gesichtswarzen, die für Männchen charakteristisch sind.

Warzenschweine beliebte Jagdtiere

Zu den Warzenschweinen haben die Menschen in der Region seit Zehntausenden eine Beziehung: Sie jagen sie. Deshalb spielen sie auch in den prähistorischen Kunstwerken eine wichtige Rolle, insbesondere während der Eiszeit. Experten schätzen, dass das Bild zudem noch weitaus älter sein könnte.

Bisher galt ebenfalls eine Malerei aus Sulawesi als ältestes Kunstwerk. Die Höhlenmalerei zeigt menschliche und tierische Figuren, die jagen. Sie wird auf etwa 43.900 Jahre geschätzt.

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 16.06.2021 um 10:04 auf https://www.salzburg24.at/news/welt/hoehlenmalerei-aeltestes-bild-der-welt-entdeckt-98343613

Kommentare

Mehr zum Thema