Jetzt Live
Startseite Welt
Italien

"Bunga-Bunga"-Model hatte hohen Metallwert im Blut

Iman Fadil wird im Laufe der Woche obduziert
Iman Fadil wird im Laufe der Woche obduziert.

Die Staatsanwälte, die um den rätselhaften Tod eines marokkanischen Models und Zeugin in einem Prozess gegen Italien Ex-Premier Silvio Berlusconi ermitteln, haben hohe Werte einiger Metalle - vor allem Cadmium und Antimon - im Blut der Frau festgestellt. Die Cadmium-Werte seien sieben Mal höher als normal gewesen. Nicht ausgeschlossen wird, dass die 33-jährige Iman Fadil mit radioaktiven Substanzen vergiftet worden sei.

Der ermittelnde Mailänder Staatsanwalt, Francesco Greco, berichtete, dass er sich mehr Informationen aus der Obduktion erwarte, die diese Woche durchgeführt werden soll. Am Montag wurde über zwei Stunden lang der Direktor der Mailänder Klinik "Humanitas" befragt, in der das Model am 1. März nach einer langen Agonie gestorben sei. Der Direktor verließ den Mailänder Justizpalast, ohne mit den Journalisten zu sprechen.

Das Model hatte 2012 bei einem Prozess gegen Berlusconi ausgesagt, der mit dem Freispruch des Mailänder Großunternehmers endete. Fadil hatte über die Abende mit jungen Frauen berichtet, die Berlusconi in seiner Mailänder Residenz in Arcore organisierte. Gegen Berlusconi läuft zurzeit noch ein Prozess wegen Zeugenbestechung im Bunga-Bunga-Fall.

(APA)

(Quelle: APA)

Aufgerufen am 23.08.2019 um 05:47 auf https://www.salzburg24.at/news/welt/hohe-metallwerte-in-blut-von-bunga-bunga-model-festgestellt-67450084

Kommentare

Mehr zum Thema