Jetzt Live
Startseite Welt
Welt

Huawei will US-Regierung klagen

Huawei soll derzeit an einer Klage arbeiten
Huawei soll derzeit an einer Klage arbeiten.

Der chinesische Netzwerkausrüster Huawei arbeitet einem Zeitungsbericht zufolge an einer Klage gegen die US-Regierung. Huawei wolle dagegen vorgehen, dass US-Behörden untersagt worden sei, Produkte der Chinesen zu nutzen, meldete die "New York Times" am Montag unter Berufung auf mit der Angelegenheit vertraute Personen.

Es sei wahrscheinlich, dass der Konzern argumentiere, dass es sich dabei um eine Bestrafung ohne vorangegangenen Prozess und somit um einen politischen Akt handle. Huawei wollte zu dem Bericht keine Stellung nehmen.

Tochter von Huawei-Gründer verhaftet

Derzeit geht der Branchenprimus bereits juristisch gegen die kanadische Regierung, die Grenzbehörden und die Bundespolizei wegen der Festnahme der Finanzchefin Meng Wanzhou vor. Ihre Anwälte klagen wegen der Verletzung von Mengs verfassungsmäßiger Rechte. Die Tochter von Huawei-Firmengründer Ren Zhengfei war am 1. Dezember in Vancouver festgenommen worden. Dies erfolgte im Zusammenhang mit Ermittlungen wegen möglichen Verstößen gegen Iran-Sanktionen der USA. Inzwischen ist Weng gegen Kaution wieder auf freiem Fuß, steht aber unter Hausarrest. Die US-Regierung fordert die Auslieferung der Managerin.

(APA)

(Quelle: Apa/Ag.)

Aufgerufen am 20.11.2019 um 08:52 auf https://www.salzburg24.at/news/welt/huawei-will-us-regierung-klagen-66696193

Kommentare

Mehr zum Thema