Jetzt Live
Startseite Welt
Welt

Internationale Drogenbande zerschlagen

Europol ist ein Schlag gegen ein umfassendes Heroin-Schmuggler-Netz gelungen. Die Bande wird verdächtigt, große Mengen an Drogen aus Mazedonien in die EU gebracht zu haben. Stützpunkte hatte das Netzwerk in Österreich, Deutschland und Mazedonien, berichtete Europol am Montag. Gleich 400 Personen wurden festgenommen, 100 Kilogramm Heroin sowie Kokain, Cannabis und Bargeld wurden beschlagnahmt.

Die Bande lukrierte ihre Mitglieder vor allem in Mazedonien, wo die Angesprochenen mit guten Verdienstmöglichkeiten geködert wurden. Sie wurden dann nach Wien und Frankfurt gebracht und mit verschiedenen Aufgaben betraut - vor allem Verpackung und Transport der Drogen in die EU. Die Polizei war dem Netzwerk bereits seit 2010 auf den Fersen.

Bei mehreren Aktionen von Sicherheitsbehörden in Österreich, Deutschland, den Niederlanden und in Mazedonien wurden auch die mutmaßlichen Köpfe der Bande festgenommen. Einzelne Zellen in den betroffenen Ländern wurde laut Interpol zerschlagen. Nähere Angaben konnten die Behörden Montagabend nicht machen.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 10.04.2021 um 05:32 auf https://www.salzburg24.at/news/welt/internationale-drogenbande-zerschlagen-46226512

Kommentare

Mehr zum Thema